Selbst-Bewusstsein stärken mit Selbsthypnose | Caroline Deinert

Selbst-Bewusstsein stärken mit Selbsthypnose

Kopf - Herz - Selbst-Bewusstsein
Selbst-Bewusstsein stärken

Willst du schon länger…

Zeichung: Eisberg. Was liegt unter der Oberfläche? von Caroline Deinert
Was liegt unter der Oberfläche – Unbewusstes
  • ungesunde Gewohnheiten aufgeben
  • etwas für deine körperliche und emotionale Gesundheit tun
  • Selbstvertrauen aufbauen
  • dein Selbstbewusstsein verbessern
  • deine Motivation stärken
  • Entscheidungen treffen
  • deine Energiereserven aufladen
  • leichter einschlafen
  • (…)

Wofür Selbsthypnose hilfreich sein und wie dir die Arbeit mit dem Unbewussten gelingen kann.

Selbsthypnose dient zwischen Hypnose Sitzungen zur Festigung des Therapieziels. Oder hilft Zugang zu deiner Intuition zu bekommen. Dich selbst zu motivieren, Blockaden loszulassen, Selbstheilungskräfte zu stärken, oder zu entspannen.

WIE gelingt Selbsthypnose❓

✅ VORBEREITUNG Selbsthypnose

Entspanne dich – mit Musik, Ruhe oder an deinem Lieblingsplatz. Versichere dich, dass du für die Zeit ungestört bleibst. Stelle dir einen Wecker, wenn du Sorge hast einzuschlafen. Wenn du vor hast längere Zeit in Selbsthypnose zu gehen, ziehe dich wärmer an, oder decke dich zu.

✅ DURCHFÜHRUNG Selbsthypnose

💆 Über Entspannung z. B. durch „Body Scan“ den Körper und Geist zur Ruhe kommen lassen.

👃 Drei langsame Atemzüge, einen Punkt mit Augen fixieren – drei langsame Atemzüge mit Augen zu. Zwei Minuten lang wiederholen. Pause für ca. zehn Atemzüge bei geschlossenen Augen. Wenn noch keine ausreichend tiefe Entspannung erreicht ist, Wiederholung.

🙌 „Rossi-Hände“: Ellenbogen aufstellen, Handflächen schauen sich im Abstand von ca. 30 Zentimeter an und bewegen sich durch dein Unterbewusstsein zueinander. Erlaube die Kontrolle über deine Hände. Dein Unterbewusstsein öffnet sich für diese Hypnose. Wenn die Hände sich berühren, bist du in einem angenehmen Trancezustand. Du kannst mit deinem Thema beginnen.

✅ AUSLEITUNG Selbsthypnose

Zähle von eins bis drei und stelle dir vor, wie deine Vitalfunktionen sich auf für dich normale Wachwerte stabilisieren. Atme tief durch. Trinke vielleicht einen Schluck Wasser. Wenn du einschläfst – kein Problem, irgendwann wachst du erholt auf.

Zeichnung: persönliches Wachstum. von Caroline Deinert

Wenn du einmal Hypnose erlebt hast, wird es dir leichter fallen selbst in Hypnose zu gehen. Wiedererkennung. Je öfter du in (Selbst-)Hypnose gehst, umso schnelle gehst du in einen Trancezustand. Und du wirst dir des Unbewussten bewusster, also deiner Selbst bewusster.

Hast du nun Lust bekommen dein Thema mit Hilfe deines Unterbewusstseins anzugehen? Bei Fragen kontaktiere mich gerne. Gutes Gelingen!

💬 Schreibe gerne in den Kommentaren, welche Erfahrung du mit Selbsthypnose oder Hypnose gemacht hast.

#Hypnose #mentalhealth #motivation #persönlichkeitsentwicklung #coaching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.